Sightseeing

June 24th, 2007

DSC01117

Nee, so war das ja nu nicht gedacht. Mein Flug startet in 7.5 Stunden. Immerhin gibt’s Strom und WLAN…

Tote Frösche

June 22nd, 2007

Kennt sich jemand mit guten und schlechten Omen aus? Derzeit hab’ ich es scheinbar mit toten Fröschen.

DSC01047 DSC01102

Georgenhal (links) vor einer Woche, Vancouver (rechts) heute.

I don’t like mondays.

May 21st, 2007

Montag, erster Arbeitstag nach dem Urlaub. Selbstverständlich ist nach 10 Tagen grauem Regenwetter der Sommer zurückgekehrt am Wochenende. Dann hat man mir noch dank zweier lausiger Reviews mein Paper abgelehnt – ich hätte mir erwartet, dass man das Paper anstandshalber wenigstens EINMAL liest, bevor man absurde Bewertungen und Kommentare abgibt. Und heute morgen komm ich ins Büro und finde meine schöne Palme in diesem Zustand vor:

20070521 palme

Nein, das ist überhaupt nicht schön :-(

FCK-Fans, was ist Euch der Aufstieg wert?

April 15th, 2007

So, gerade das zweite mal in dieser Saison nicht auf dem Betze gewesen. Auch dieses mal MIT ABSICHT. Beim ersten mal haben wir 4:0 gegen Unterhaching gewonnen. Heute gegen Fürth immerhin 3:0.

Ich hab mir überlegt, dass ich aus reinem TROTZ vielleicht doch wieder hoch gehen könnte gegen Offenbach (was interessiert mich mein dummes Geschwätz aus dem letzten Posting?). Es sei denn, jemand überzeugt mich mit einer kleinen finanziellen Geste. Angebote per mail an mich oder in die Kommentare :-)

Nachtrag: Das macht ja so keinen Sinn – ich muss schließlich eine Summe nennen. Also dann, liebe FCK-Freunde: Wenn 50€ zusammenkommen, werde ich am Freitag DAHEIM bleiben!

Klischees in der Mittagspause

April 12th, 2007

Wenn man mit einem Rudel IT-ler essen geht und die Wahl hat, im schönsten Wetter draussen oder doch lieber drinnen zu sitzen, dann…

20070412 mittagspause

…sitzt man eventuell alleine in der Sonne. Vielleicht war meine Einschätzung vor einigen Wochen doch ein wenig zu optimistisch ;-)

Ein herber Schlag für Microsoft!

January 15th, 2007

Soeben erreichte mich eine Mail des Sekretariat der Hauptabteilung 1 unserer Technischen Universität mit folgendem Inhalt:

Das aktuelle Senatsprotokoll der Sitzung vom 13.12.06
ist im Internet unter der Adresse: [...] abrufbar.

Zur Einsicht des Protokolls bitte ich Sie, die o.a.
Adresse zu kopieren und im Internet-Explorer einzufügen.

Mit freundlichen Grüßen
[...]

Die Kollegen haben gemeint, ich solle einfach mal mutig sein und den Firefox nehmen. Und was soll ich sagen: Es hat geklappt!

Ha, Microsoft, NIMM DAS!

Unser Nachbar, die Schweiz.

January 2nd, 2007

Silvester in Zürich. Kurz nach 12 sagt man dort nicht “Prost Neujahr” oder “Frohes Neues” sondern “Seid Ihr wahnsinnig?” Wobei ich’s ja verstehen kann, wenn man sich um die Tiere in seinem Stall sorgt. Aber irgendwie hätte man’s auch anders sagen können…

schweiz_parkplatz

Gleiches gilt für den subtilen Versuch, uns durch das spontane Aufstellen vierer weisser Pfosten klarzumachen, dass unser Auto an dieser Stelle unerwünscht ist. Eigenartig, sehr eigenartig.

Ergänzung:

Auch SPON schreibt über die Erlebnisse Deutscher in der Schweiz (“Geht doch heim ins Reich”) und verweist dabei auf die schöne Blogwiese.

Von wegen superjeilezick.

December 17th, 2006

Auswärtsspiele in Köln sind traditionell eine schöne Sache. Und nicht nur, weil das Schicksal einfach nicht vorgesehen hat, dass Köln als Sieger vom Platz geht. Daran ändern scheinbar auch Glück (in Form eines Eigentors) und ein Heimschiedsrichter (das zweite Kölner Tor war Abseits, und die zwei roten Karten für den FCK völlig überzogen) nichts. Dann macht man eben mit 9 Mann den Ausgleich, mit 10 hätte es vermutlich für einen klaren Sieg gereicht ;-)

20061215 Koeln-FCK 002

Nein, was in Köln immer besonders schön war, das war die Atmosphäre vor, während und nach dem Spiel. Das war am Freitag allerdings ganz anders. Aggressive und mehr oder minder kahlköpfige Idioten gibt es ja überall, aber in dieser Menge wie in unserem Block in der Nordtribüne hab ich sie selten gesehen, schon gar nicht in einem Sitzplatzblock(!). Eigentlich haben sich die Jungs die meiste Zeit mit dem Gästeblock und den diversen Lauterern im Block beschäftigt, es wurde ohne Unterlass gepöbelt und gedroht. Ordner und Sicherheitskräfte waren aber leider nicht in Sicht. Beim 2:2 haben wir dann schon gar nicht mehr erkennbar gejubelt, und kurz später sind wir vorzeitig gegangen (danke an den netten Exilpfälzer im Block für die Sicherheitshinweise). Immerhin haben sich ein paar Ordner nach oben bewegt, nachdem wir unten auf die Stimmungslage aufmerksam gemacht haben. Die Polizisten hatten nur den dümmlichen Kommentar “Wie können ja nicht jeden Platz bewachen” parat. Dankeschön.
Es passt auch ins Bild, dass man auf dem Nachhauseweg (Strassenbahn war uns zu heikel) FC-Fans trifft, die begeistert “Deutsche Frauen deutsches Blut” gröhlen. Das Spiel in Köln war mit Abstand das widerlichste, was ich in 15 Jahren Fussballschauen erlebt habe.

PS: Aber das Stadion, das ist wirklich schön.

Katze auf Drogen.

December 13th, 2006

Jahr für Jahr erstaunen mich die Figuren des Kinderkarussells auf dem Kaiserslauterer Weihnachtsmarkt.

sylvester

Keine Ahnung, was sich Sylvester und sein Kollege Bugs Bunny eingeworfen haben, aber es war ganz sicher nicht nur Glühwein. Und das vor den Kindern. Aber vielleicht isses ja auch nur so zu ertragen.

Nervt wie Sau!

December 5th, 2006

Ehrlich, Leute, wenn man sich für einen Vortrag nicht interessiert, geht man nicht hin. Wenn man sich ab irgendeinem Punkt langweilt, kann man gehen. Wenn man was besseres zu tun hat, kann man auch den Raum verlassen.

meeting_notebook

Was jedenfalls GAR NICHT geht, ist dauerndes und lärmendes Rumgehacke auf dem Notebook. Nicht mal in einem Arbeitstreffen. Oder bin ich der einzige, den das nervt???