Tanz in den Mai.

May 2nd, 2007

Wie so oft hat’s eines FCK-Spiels bedurft, um einen Besuch in München zu machen. Und wie so oft war bis auf das FCK-Spiel alles prima. Vor dem Spiel in Augsburg gab’s sogar Geschenke in Gestalt von Fähnchen. Schöne Sache, warum nicht mal die eigenen Leute beschenken statt immer nur die Gegner?

20070429 augsburg 011

Die Stimmung war jedenfalls nett, Sven Müller hat dem ganzen dann aber schnell ein Ende gemacht. Schönen dank auch, erstaunlich, dass man auch nach mehreren Jahren Profi-Erfahrung noch mit derartigen Defiziten glänzen kann. Also dann, bleiben wir halt zweitklassig. Zweitklassig ist auch das passende Prädikat für viele der mitgereisten Lauterer “Fans”. Gruselig, gruselig, gruselig.

Erstklassig war’s dafür am Ammersee. Eine Runde um den See mit Abstecher zum Kolster Andechs, knappe 60km. Irgendwann bin ich dann auch fit genug, um mit den jungen Kollegen mitzuhalten…

20070430 ammersee 004

Die Saison ist eröffnet

April 9th, 2007

saisoneroeffnung

Die Winterreifen sind unten, es grünt und blüht, die ersten beiden Touren sind gefahren (zuwenig Kondition, dafür zuviel Gewicht), und der Grill war auch das erste mal an. So kann’s weitergehen.

Es geht aufwärts!

July 31st, 2006

20060729 Radtour Eulenbis 001

Zumindest am Wochenende…zwar nicht l’Alpe d’Huez, aber Eulenbis ist auch nett. Und das alles ohne künstliche Testosteron-Zugaben! Wir sind ja schließlich keine Amis!!!

Traumsommer!

July 25th, 2006

Das Leben kann auch ohne Gruppensitzung schön sein: 9 Bar auf die Reifen, Frühstücksbüffet im Cafe am Markt, laues Lüftchen genießen und dann gaaaaanz gemütlich ins DFKI fahren…

20060725 Frühstück 001 20060725 Frühstück 002

Wochenende. Schönes und Trauriges.

July 2nd, 2006

Was für eine Woche. Zeit für eine kleine Bilanz.

Am Montag gab’s das letzte Spiel in Kaiserslautern, Dienstag wurde die WM-Meile abgebaut. Statt Gästen aus aller Welt jetzt wieder KIB und KUS… Hoffentlich kann Kaiserslautern etwas von der fantastischen Stimmung der letzten Wochen mit in die Zukunft nehmen! Eine schöne Bilanz zur WM gibt’s jedenfalls hier bei der Digitalcouch.

Sportlich läuft es weiterhin prima bei der WM: Ausser den – um es mit Rudi Altigs unvergessenen Worten auszudrücken – “hinterhältigen Italienern” sind nur noch sympathische Mannschaften im Turnier, die auch ansehnliche Leistungen gezeigt haben. Warum die Italiener nach Siegen gegen Australien (mit Hilfe des Schiedsrichters) und die Ukraine (mit einer ordentlichen Portion Glück) sich jetzt plötzlich wieder für stark halten, ist mir ein Rätsel. Der Dienstag wird zeigen, was die Italiener wirklich draufhaben.

gusto_supporter gusto_maradona

Der Freitag hat leider nicht nur positive Seiten (TSCHÜSS MARADONA!) gehabt. Angefangen hat’s nämlich mit der Suspendierung von Ulle. Für mich und einige andere eine richtige Tragödie. Der Trip nach Frankreich ist gecancelt, Radsport will ich mir auf absehbare Zeit nicht mehr anschauen. Was aber am Freitag ganz sicher am Traurigsten war, ist der Tod von Robert Gernhardt. Wer mit dem Namen nichts anzufangen weiss, dem sei wärmstens ans Herz gelegt, einen Blick auf die bei der Titanic (deren Mitbegründer er war) zusammengetragenen Informationen und Artikel zu werfen. Es gibt auch ein virtuelles Kondolenzbuch. Nach Chlodwig Poth und F.K. Waechter ist nun also innerhalb kurzer Zeit der dritte grosse Protagonist der “Neuen Frankfurter Schule” gestorben. Er hinterlässt der Welt eine Unmenge an wunderschönen Zeichnungen (erinnert sei nur an den Panter oder den Kragenbär) und Gedichten. Hier eines davon:

TROST UND RAT

Ja wer wird denn gleich verzweifeln,
weil er klein und laut und dumm ist?
Jedes Leben endet. Leb so,
daß du, wenn dein Leben um ist
von dir sagen kannst: Na wenn schon!
Ist mein Leben jetzt auch um,
habe ich doch was geleistet:
ich war klein und laut und dumm.

Ich werde Robert Gernhardt sehr vermissen…

L’Alpe d’Huez, ich komme!

March 22nd, 2006

Stevens Stelvio

Bald wirst Du MIR gehören…