Deutsche Dokumente V

May 28th, 2006

Ich weiss. die Deutschen Dokumente sind ein wenig gastronomielastig, aber diese Speisekarte in dem (wirklich netten) Restaurant in Rheinhessen war einfach sehr interessant.

aperitifs

Soweit ja nicht’s besonder’s aussergewöhnliche’s. Aber die Meta-Hinweise auf Seite 1, die haben mich dann doch irritiert.

frisch

Übrigens war das “Essen” auch durchaus “lecker” (ich hatte “Spargel” mit “Lachs”), die Zutaten machten einen “frischen” Eindruck und auch der “Wein” war gar nicht “schlecht”.

Die Wahrheit liegt auf dem Platz.

May 24th, 2006

Logo DFKI3:1Logo IESE

20060524 DFKI-IESE 024

KI schlägt SE ;-)

Stell Dir vor, es ist Kultur…

May 23rd, 2006

Ganz, ganz grosses Kino gibt es von pannacottaanderdesserttheke: Das Video von der Eröffnung des Kultursommers in Kaiserslautern. Anschauen und geniessen!

Deutsche Dokumente IV

May 21st, 2006

2003 hatte ich noch einen großen, roten Citroen BX Kombi, der mir leider vor der eigenen Haustür eingegangen ist. Da ich kurz später für drei Wochen in den Urlaub geflogen bin, stand das Schiffchen (natürlich immer noch angemeldet und versichert) einige Zeit auf dem gleichen Parkplatz, und hat einen lieben Mitmenschen zum Verfassen des folgenden Schreibens motiviert.

nochgutgemeint

Am besten gefallen mir die Passagen “Noch” gut gemeint, wie lange noch? und das unbestimmte Sowas könnte negativ werden.

Jugendtreff in Kaiserslautern

May 20th, 2006

Bei einem Gespräch in der Glocke über Ringelnatz ist mir urplötzlich wieder ein Gedicht in den Sinn gekommen, das Robert Gernhardt in “Weiche Ziele. Gedichte 1984 – 1994″ veröffentlicht hat. Darin kommt nämlich tatsächlich auch Kaiserslautern vor. Und 020200 hat recht: Das muß ins Blog. Also, hier ist es, ohne Kommentar.

JUGENDTREFF IN KAISERSLAUTERN

Was weiß ein junger Mensch denn schon von Schultern?
Um nur von Schultern zu reden, nicht von Brüsten.
Lust mag so ein junger Mensch ja vielleicht haben -
Doch was weiß er von Lüsten?

Das junge Mädchen weiß nicht, was ihre Schulter bewirkt.
Der junge Mensch weiß nichts damit anzufangen.
Er spürt vielleicht, daß es sie nach Berührung verlangt -
Doch was weiß er schon von Verlangen?

Die Welt des jungen Menschen ist geheimnisvoll und flach.
Von denen da könnte niemand ertrinken.
Natürlich verschränken sie sich hier wie anderswo -
Doch was wissen sie schon vom Versinken?

Kaiserslautern ist eine so häßliche Stadt.
Hier dürfte es nur Monster und Zombies geben.
Aber nicht die da, schön und so furchtbar lebendig -
Doch was weiß ich schon vom Leben?

Der surreale Trip nach Wolfsburg.

May 14th, 2006

Das war’s dann also. Genau wie vor zehn Jahren hat ein Tor gefehlt, der FCK steigt ab (wohl zurecht), der Plastikverein bleibt drin. Jetzt also Aue, Burghausen, Paderborn. Und Koblenz.

Ein Gutes hat der gestrige Tag aber auf jeden Fall gehabt: Der Anblick von Wolfsburg führt dazu, dass man Kaiserslautern trotz all seiner Schwächen und Bausünden als regelrechte Perle empfindet. Um das zu illustrieren, folgen jetzt einige Impressionen aus der historischen Altstadt der 1938 von Hitler zur Produktion von Volkswagen gegründeten Stadt im ehemaligen Zonenrandgebiet. Wir starten hierzu direkt am Bahnhof und begeben uns in die gegenüberliegende Passage, landen auf einer traumhaften Plaza und finden dort ein einladendes Geschäft neben dem anderen. Leider hatten wir kein Zahngold dabei.

20060513 Wolfburg-FCK 001 20060513 Wolfburg-FCK 005

20060513 Wolfburg-FCK 003 20060513 Wolfburg-FCK 009

Wolfsburger Provokationsversuche nach dem Spiel (“Ihr könnt nach Hause fahr’n”) konnten wir nach diesem Anblick lachend mit “Wir woll’n nach Hause fahren”, “Wir können heimfahr’n und ihr nicht” bzw. “Wir müssen nie mehr nach Wolfsburg” kontern. Es ist zu bezweifeln, daß die Botschaft ankam.

Auf der Rückfahrt hat die Polizei dann freundlicherweise bis Göttingen alle Tankstellen an der Autobahn gesperrt, was uns dazu gezwungen hat, mit den letzten Tropfen Sprit in ein unbekanntes Gewerbegebiet in den Einöden von Salzgitter zu fahren. Dank hilfreicher Hinweise vom dort ansässigen islamischen Kulturverein “Hosgeldin Ramazan” hat das dann auch gerade noch so geklappt, und wir haben unter enthusiastischem Jubel eine mit zwei Zapfsäulen bestückte Tankstelle gefunden. Dem einzigen dort sonst vorhandenen Kunden (vielleicht hat er seinen Abend aber auch nur aus Spaß dort verbracht) konnten wir nur unter Mühe erklären, daß der FCK abgestiegen ist.

20060513 Wolfburg-FCK 010 20060513 Wolfburg-FCK 011

Und um den Samstag gebührend zu beenden, gab’s kurz hinter Kassel die Belohnung für die Strapazen des Tages: Ein “Hütt Luxus Pils” um Mitternacht auf einer deutschen Autobahnraststätte: Bonjour tristesse, willkommen in der Zweitklassigkeit.

20060513 Wolfburg-FCK 012

Gut gegen Böse

May 12th, 2006

Morgen ist es soweit – nach James Bond vs Blofeld, Luke Skywalker vs Darth Vader und Batman vs Joker erwartet uns eine Neuauflage des alten Kampfes GUT gegen BÖSE: Der Traditionsclub vom Betzenberg gegen den herzlosen Plastikverein aus Wolfsburg. Nach 1996 bietet sich hiermit also erneut die Chance, die Bundesliga von einem Werksclub zu befreien. Es wäre durchaus schön, wenn es dieses mal klappen würde – also Daumen drücken!

wolfsburgticket

Die FIFA-Checkliste – noch 30 Tage bis zur WM!

May 10th, 2006

Letzte Woche ist mein WM-Ticket angekommen: Saudi-Arabien vs Spanien, sicherlich das Highlight der WM!

ticket  flags

Allerdings bin ich mit der von der FIFA mitgelieferten Checkliste überfordert. Welchen Nationalstolz soll ich denn um Himmels Willen mitbringen zu diesem Spiel???

checkliste

Der Bus ist da!?

May 8th, 2006

Gerade hatte ich eine Erscheinung… das war doch nicht etwa der CapaCity, die neueste Idee für die Verbindung Bahnhof-Universität??? Mal sehen, wie lange es dauert, bis dieses Konzept auch verworfen wird ;-)

capacity

Deutsche Dokumente III

May 7th, 2006

Es tut sich was in der Marktstrasse…

riessig