Hochzeit (Teil I-III)

Gestern wurde vor der Haustür schonmal ein kleiner Himmel aufgebaut, der Eingangsraum wurde geleert, die Wand geschmückt (berechtigter Kommentar von Jochen: “Ich habe die Farben nicht ausgesucht, es erinnert mich aber an einen Kindergeburtstag”) und auch ein kleiner Altar (versehen mit den Bildern der Grossväter der Braut) aufgebaut.

saigon_wedding06 saigon_wedding01 saigon_wedding04 saigon_wedding02

Heute morgen war’s soweit – Jochen und Tram haben geheiratet. Das Prozedere hierzu (Trams Familie ist katholisch, ergo lief auch die Hochzeit scheinbar so, wie eine traditionelle katholische Hochzeit hier üblicherweise läuft) sah bis jetzt in etwa so aus: Um 8:30 gab’s einen Empfang im Haus, dabei durften 6 Freunde/Verwandte des Bräutigams (darunter auch ich) jeweils ein traditionelles Geschenk an jeweils eine Freundin/Verwandte der Braut übergeben. Die drapieren das alles dann ordentlich auf einem Tisch vor dem Altar, und Braut und Bräutigam packen es der Reihe nach aus. Unter den Geschenken war auch ein kompletter Gockelhahn (völlig federlos und scheinbar schon fritiert) in einer Reisschale, leider gibt’s davon erstmal kein Foto, ich war ja beschäftigt. Ein paar Zeremonien später (zwischendurch hatte man den Eindruck, daß das alles vor allem für die Photographen/Filmer passiert, die ständig eingreifen und korrigieren, damit auch alles hübsch im Bild ist) ging es dann um 10 in die hiesige Kirche (eine Mischung aus klassischer katholischer Kirche und Neonreklame), wo man sich (scheinbar, ich spreche ja kaum vietnamesisch) erfolgreich das Ja-Wort gegeben hat.

Um 11 gab’s dann wieder Empfang im Haus mit 5-Gänge-Menü und Bier auf Eis.

saigon_wedding05 saigon_wedding03

Jetzt ist Pause, und um 6 Uhr gibt’s die offizielle Party in der Stadt…später also mehr!

One Response to “Hochzeit (Teil I-III)”

  1. 020200 Says:

    Ey, was hast du gegen die Farben?!?

Leave a Reply