Null Bock auf Berlin!

Gestern war ich mal wieder in der Mensa: Glück(?) gehabt, die “Student Welcome Packages” wurden nämlich verteilt. Inhalt: Erlesene Werbeartikel für den akademischen Nachwuchs. Scheinbar nur für StudentINNEN, das Rexona Girl Spray und das UNIQUEEN-Heftchen haben das jedenfalls suggeriert. Ansonsten die eine oder andere Belanglosigkeit und das obligatorische Kondom, kein Grund für ein Posting jedenfalls. Aber die ebenfalls enthaltenen “bock auf berlin?”-Postkarten, die müssen angeprangert werden:

bock fisch bock wurst
bock fisch bock krawatten

Anscheinend gehen den Berlinern (“bock auf berlin” ist eine Initiative der Berlin Tourismus Marketing GmbH) nicht nur die Finanzmittel, sondern auch die Ideen aus. Wie arm muß man denn sein, wenn man als “Hauptstadt” damit für sich wirbt, dass es woanders (angeblich) so schlecht ist? Ich mag Hamburg, ich mag München, und unsere Nachbarn aus Holland mag ich auch (Ausnahme: Fussball. Versteht sich von selbst.) Beim “Ick bin Hauptstadt, wa?”-Klientel fällt mir das gelegentlich etwas schwerer.
Die weiteren Postkarten sind übrigens auch ganz schön arm. Da hatten wir hier in der Provinz in Kaiserslautern schon ganz andere Kaliber ;-)

3 Responses to “Null Bock auf Berlin!”

  1. Wolfy Says:

    Ham woll janz schön Jlück jehabt, dat kän Pälzer am Blakaat verarscht wurde…
    (Aber als ‘Nejer’ würde ich volle PolCor von den Balienern anfordern !)

  2. Chrisfried Says:

    Kein Bock auf Berlin!

  3. Stephan Says:

    das wär doch mal was für die berliner a-blogger?

Leave a Reply